Alle Beiträge von Robert Wittmis

Sommerfest 2017

Sommerfest 2017 einladung.

Sommerfest 19.08.2017

Wer?      Mitglieder des RSV Flottweg                                    

                      mit Freunden und Verwandten

Wo?      Badeplatz der ACT
am Auedamm (links neben der Schwimmbadbrücke)

Für Getränke und Grillgut wird gesorgt. Wer aber einen Kuchen oder einen Salat mitbringen möchte, dem sei im Voraus schon ein herzliches Dankeschön sicher. Bitte bringt auch eigene Teller, Besteck und Becher mit, damit wir nicht unnötig Müll produzieren.

P.S. Über Hilfe bei der Organisation und beim Einkaufen würden wir uns freuen

Erwachsene und Nichtmitglieder werden um eine kleine Unkostenbeteiligung gebeten.

Anmeldung wichtig für eine gute Planung

Name

Wir kommen zum Sommerfest          ___Erwachsenen
___Kindern

 

Wir möchten für das Grillen bestellen:              Stück Bratwürste ____                                                                                            Stück Schweinesteaks
Stück Geflügel

Wir würden  mitbringen:                                        Salat:

Sonstiges: ……………………………………

Name und Telefon für Rückfragen:         ………………………………………………………………

Rückantwort    Bitte bis 30.07.2017  an Robert Wittmis zurück 05671 509065  , 01704046258 oder

E-Mail robertwittmis@t-online.de) oder in der Sporthalle

Wir freuen uns auf Euch         Der Vorstand

Protokoll der Jahreshauptversammlung, vom 10.02.2017

Radsportverein
Flottweg 1924 e.V. Kassel

 

 

 Protokoll der
Jahreshauptversammlung,  am 10.02.2017

 Tagesordnung:                    siehe beiliegende Einladung       (ANLAGE 1)

Anwesende Mitglieder:                   siehe Teilnehmerbuch

Beginn:          19:15  Uhr

Ende :            21:15   Uhr

Top 1:     Eröffnung und Begrüßung:

Der 1.Vorsitzende Wittmis Robert begrüßt alle erschienen Mitglieder und dankt für ihr Kommen.

a:         Feststellung der fristgerechten Einladung:

Gemäß § 6, Nr. 2 der Satzung wurde die fristgerechte Einladung der Mitglieder festgestellt.

b:         Feststellung der Beschlussfähigkeit:

Gemäß § 6, Nr. 6 der Satzung wurde die Beschlussfähigkeit festgestellt.

c:         Genehmigung der Tagesordnung:

Gemäß § 6, Nr. 5 der Satzung wurde die Tagesordnung genehmigt

d:        Schweigeminute für Entdorf  Wilhelm (Willi).

                           Er war seit 01.08.1956

                          Mitglied in unseren Verein .

Top 2:     Verlesung Protokoll der JHV vom 12.02.2016 durch Schriftführer Cornelia Kaiser

   Auf das Verlesen des Protokolls wird verzichtet.

Top 3:  Jahresbericht des Vorsitzenden, Wittmis ,Robert

 War war alles 2016 so los.

Wir führten unsere Jahreshauptversammlung am 12.02.2016,

Hier haben wir uns folgendes vorgenommen.

-Durchführung des Sommerfest am 16.07.2016

-Bezirkspokal Radball 24.09.2016

-Bezirkspokal  Kunstradfahren 06.11.2016

Die Durchführung des Sommerfests ist uns wieder gelungen.

Dank an alle Sportfreunde und Freunden die mit uns gefeiert haben.

Am 24.09 richteten wir dann den Bezirkspokal  Radball im Radball aus

Es war wieder eine Menge zu erledigen aber dank Eurer Hilfe lief es super.

Dafür dass die aktiven Zahlen der Sportler weniger werden, bei allen Vereinen, war die Beteiligung mit ca. 45 Teilnehmern gut.

Dann war der Bezirkspokal im  Kunstradfahren am 06.11.2016 dran.

Hier waren ca. 70 Aktive am dabei, die uns ihr Können zeigten.

Unsere zwei jüngsten Mitglieder waren auch dabei. Mehr dazu von Elsbeth

Hartmann. Auch hier haben wir gemeinsam alles gemeistert so dass alle zufrieden nach Hause sind.

Dafür nochmals allen beteiligten besten Dank.

Wir vom Radball und Kunst Rad haben uns gemeinsam auf dem Weihnachtsmarkt zum gemütlichen Beisammensein getroffen.

Im Verein sind wir jetzt 69 Mitglieder.

Nach ca. 4 Jahrzehnten meldeten sich Sievert Waldtraud und Merforth

Heike aus unseren Verein ab.

Ich bedanke mich noch mal bei allen Trainer und aktiven für das Jahr 2016.

Top 4:  Bericht des Kassierers, Thomas, Häde

Thomas Häde erläutert kurz Ein- und Ausgaben. Gestartet wurde das Jahr mit einer positiven

Bilanz von 22.242.€. Das Jahr endete mit einer Bilanz von 20.481€.Viele Ausgaben entstanden

durch die Anschaffung von Geräten und Fahrrädern .Die zwei stattgefundenen Spieltage

erbrachten gute Umsätze. Bei den Sparbüchern gab es eine geringe Zinsentwicklung.

Auch Fahrtkosten ,Getränke und Verpflegung bei den Spieltagen sorgte für Unkosten.

Trotz allem eine positive Bilanz.

Bahram wirft die Frage auf ob es Sinn machen würde, die einzelnen Sparten zu trennen ,um

einen besseren Überblick zu gewinnen. Dies wird z.Zt. nicht praktiziert

 

Top 5:  Berichte der Kassenprüfer, Jörg,  Hoffrichter (1.Prüfer)

             und Christoph Hüther  (2.Prüfer):

Die Kassenprüfer bestätigen, dass die Kasse von beiden Kassenprüfern am 09.02.2017 geprüft wurde und dass der Kassierer die Kasse ordnungsgemäß geführt hat. Alle Beläge waren vollzählig und haben gestimmt.

 

Top 6:     Berichte der Fachwarte:

  1. Bericht des Fachwarts Kunstradfahren Hartmann , Elsbeth

Elsbeth berichtet, dass z. Zt .drei Frauen und zwei Schüler regelmäßig trainieren. Christina hat erfreulicherweise zwei eigene Räder mitgebracht .Unbefriedigend ist es allerdings, dass keine Wettkampfbeteiligung zu stande kommt. Bei den Wettkämpfen gibt es eine große Unterstützung der üblichen Helfer.

  1. Bericht des Fachwarts Radball, Wittmis ,Christoph

Beim Radball hat es keine nennenswerten Veränderungen gegeben, beim Training sind weiterhin die bekannten Mitglieder aktiv. Leider gibt es auch in dieser Sparte große Nachwuchsprobleme .Der Bezirkspokal wurde gewonnen.

  1. Bericht des Fachwarts Badminton , Hartmann, Elsbeth

Das Training findet Dienstag von 20.00 bis 22.00 und Donnerstag von 18.00 bis 20.00 statt, wobei Dienstag mehr Sportler kommen. An diesem Tag ist die Halle durch das Training der Radballsportler und Jongleure voll besetzt. Aufgrund der wechselhaften Beteiligung und   des unterschiedlichen Spielvermögens ist es bisweilen schwierig Mannschaften zusammen- zustellen. Elsbeth überwacht den Zustand der Spielbälle, bei Bedarf werden neue gekauft

Top 7:  Wahl eines Versammlungsleiters

Es wird vorgeschlagen: Hartmut Kamphausen.

Er ist bereit ,das Amt zu übernehmen und übernimmt die Versammlungsleitung.

Top 8:  Entlastung des Vorstandes durch den Versammlungsleiters

Hartmut Kamphausen beantragt aufgrund der vorherigen Berichte die Entlastung des Vorstandes.
Der Antrag wird einstimmig angenommen

Top 9:Neuwahl des Vorstandes:

  1. a) Neuwahl des Vorsitzenden (bisher Wittmis ,Robert):
  • Als einziger Kandidat wird Wittmis Robert vorgeschlagen.
  • Wittmis Robert wird befragt, ob er sich zur Wahl aufstellen lassen möchte.
  • Wittmis Robert bestätigt die Bereitschaft.
  • Die Wahl wird per Handzeichen durchgeführt und schließt mit folgendem Ergebnis:

Alle Stimmen für  Wittmis Robert
0 Enthaltung (zählen gem. § 6 Nr. II der Satzung nicht mit)
0  Gegenstimmen

  • Wittmis Robert nimmt die Wahl an.

è 1.Vorsitzender ist Wittmis Robert

Geb.Datum, Anschrift, Tel.Nr.: Ist Bekannt

Die weitere Durchführung der Jahreshauptversammlung wird von Wittmis Robert geleitet.

  1. b) Neuwahl des stellvertretenen Vorsitzenden (bisher Herbert Häde):
  • Als Kandidat wird Häde Herbert vorgeschlagen.

                            Herbert Häde wird befragt,ob er sich aufstellen lassen möchte

  • Die Wahl wird per Handzeichen durchgeführt und schließt mit folgendem Ergebnis:

Alle Stimmen für Häde Herbert
0 Enthaltung (zählen gem. § 6 Nr. II der Satzung nicht mit)
0    Gegenstimmen

  • Häde Herbert nimmt die Wahl an.

è Stellvertretender Vorsitzender Häde Herbert

è Geb.Datum, Anschrift, Tel.Nr.: Ist Bekannt

  1. c) Neuwahl des Kassierers (bisher Häde Thomas):
  • Als Kandidat wird  Thomas Häde
  • Thomas Häde wird befragt, ob er sich zur Wahl aufstellen lassen möchte.
  • Thomas Häde bestätigt die Bereitschaft.
  • Die Wahl wird per Handzeichen durchgeführt und schließt mit folgendem Ergebnis:

Alle Stimmen für Thomas Häde
0   Enthaltung (zählen gem. § 6 Nr. II der Satzung nicht mit)
0    Gegenstimmen

  • Thomas Häde nimmt die Wahl an.

è Kassierer ist Thomas Häde

Geb.Datum, Anschrift, Tel.Nr.: Ist Bekannt

         d) Neuwahl des Sportwartes (bisher Jörg Hoffrichter):

  • Als einziger Kandidat wird Jörg Hoffrichter
  • Jörg Hoffrichter wird befragt, ob er sich zur Wahl aufstellen lassen möchte.
  • Jörg Hoffrichter bestätigt die Bereitschaft.
  • Die Wahl wird per Handzeichen durchgeführt und schließt mit folgendem Ergebnis:

Alle Stimmen für Jörg Hoffrichter
0   Enthaltung (zählen gem. § 6 Nr. II der Satzung nicht mit)
0  Gegenstimmen

  • Jörg Hoffrichter nimmt die Wahl an.

Sportwart ist Jörg Hoffrichter

e) Neuwahl des Schriftführers (bisher Cornelia Kaiser):

  • Als Kandidat wird Cornelia Kaiser
  • Cornelia Kaiser wird befragt, ob er sich zur Wahl aufstellen lassen möchte.
  • Cornelia Kaiser bestätigt die Bereitschaft.
  • Die Wahl wird per Handzeichen durchgeführt und schließt mit folgendem Ergebnis:

Alle Stimmen für Cornelia Kaiser
0    Enthaltung (zählen gem. § 6 Nr. II der Satzung nicht mit)
0   Gegenstimmen

  • Cornelia Kaiser nimmt die Wahl an.

è Schriftführer ist Cornelia Kaiser

Top 10:   Neuwahl des erweiterten Vorstandes:

  1. Fachwart Radball: bisher Wittmis Christoph
  2. Es wird vorgeschlagen, Wittmis Christoph
  3. Wahl per Handzeichen für Wittmis Christoph
  4. è Fachwart Radball Wittmis Christoph
  1. Fachwart Kunstradfahren: bisher  Hartmann Elsbeth
    • Es wird vorgeschlagen, Hartmann Elsbeth
    • Wahl per Handzeichen Hartmann Elsbeth

è Fachwart Kunstradfahren Hartmann Elsbeth

  1. Fachwart Badminton: bisher  Hartmann ,Elsbeth

Es wurden vorgeschlagen  Panahandeh , Bahram und Nuschke Maria

  • Wahl per Handzeichen Nuschke Maria

                       è Fachwart  Badminton  Nuschke Maria

  1. Fachwart Jongleure: bisher Gerhard Mielke

Wird noch gespräch geführt da er leider nicht anwesend sein Könnte

  1. Zeugwart: bisher  Jörg Hoffrichter
    • Es wird vorgeschlagen Christoph Hüther
    • Wahl per Handzeichen Christoph Hüther

                       è Zeugwart  Christoph Hüther

Top 11:   Neuwahl Ehrenausschuss:

  • Als Ehrenausschuss werden vorgeschlagen und einstimmig gewählt
    a) Hartmut Kamphausen
    b) ) Elsbeth Hartmann
  1. c) Udo Groß-Wander

Top 12:  Neuwahl des 2. Kassenprüfers:

  • Kassenprüfer ist Hüther Christoph (gem. Wahl im Vorjahr)
  • Kassenprüfer:

Zur Neuwahl vorgeschlagen:   Ilka Wollenhaupt , Jörg Hoffrichter,

Donald Eckhart

                       Neuer Kassenprüfer Ilka Wollenhaupt

 

Alle wurden einstimmig und mit Ihren Einverständnis gewählt

Top 13:    Beratung über eingegangene Anträge:

                 Es sind keine Anträge eingegangen

Top 14    Veranstaltungen 2017

Robert Wittmis berichtet über die geplanten Veranstaltungen für das kommende Jahr.

-Sommerfest. Festlegung auf den 19.08.2017 16 Uhr.

-Weihnachtsfeier Da sich die Feier in der Halle in den letzten Jahren immer weniger

Beteiligter erfreute, wird nach Alternativen gesucht. Evtl. gemeinsam Essen gehen.

Jeder soll sich etwas einfallen lassen. Entscheidung beim Sommerfest.

Top 15:   Verschiedenes

Robert berichtet

darüber, dass ein Sportfreund regelmäßig zum Training    kommt, aber noch

kein zahlendes Mitglied ist. Es wird kontrovers diskutiert, ob dieser Umstand akzeptabel ist.

Stefan hat eine bestehende Mitgliedschaft beim TV Jahn und möchte nicht doppelt bezahlen.

Da dem Verein Unkosten durch Versicherungsbeiträge etc. .entstehen, wird beschlossen,

dass Stefan zumindest diese Beiträge für ein Jahr bezahlen muss, um trainieren zu dürfen.

Im  Folgejahr müsste er regulär beitreten.

Bahram wirft das Thema auf, dass beim Training das Können der einzelnen Spieler sehr

unterschiedlich ist und dadurch oft keine anspruchsvollen Spiele stattfinden können.

Neue, junge Mitglieder stellen sich nicht ein oder gehen nach kurzer Zeit wieder weg.

Um den Fortbestand unseres Vereins zu sichern, sind neue Mitglieder dringend notwendig.

Er schlägt vor einen Trainer einzustellen, um einen Anreiz zum Eintreten zu bieten.

Dadurch entstehende Kosten könnten allerdings hinderlich sein. Keine Entscheidung!

Der erste Vorsitzende, Wittmis,Robert bedankt sich bei allen Anwesenden und insbesondere bei  Trainern, Aktiven und ehrenamtlichen Mitgliedern und schließt die JHV um 21:15 Uhr.

Kassel, den  10.02.2017  .. Cornelia Kaiser                                                     Wittmis Robert..

 

Jahreshauptversammlung 10.02.2017

einladung-jahreshauptvers-2017

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2017

Gemäß § 6, Nr. 2 unserer Satzung laden wir hiermit alle Mitglieder, zu deram Freitag, den 10.02.2017 um 19:00 Uhrstattfindenden           JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG

in das ACT Vereinsheim (ACTheke), Wimmelstraße 10, rechtherzlich ein.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
    a) Feststellung der fristgerechten Einladung
    b) Feststellung der Beschlussfähigkeit
    c) Genehmigung der Tagesordnung

d)Schweigeminute

  1. Verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung
  2. Jahresbericht des Vorsitzenden
  3. Bericht des Kassierers
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Bericht der Fachwarte
  6. Wahl eines Versammlungsleiters
  7. Entlastung des Vorstandes
  8. Neuwahl des Vorstandes
  9. Neuwahl des erweiterten Vorstandes
  10. Neuwahl des Ehrenausschusses
  11. Neuwahl des 2. Kassenprüfers
  12. Beratung über eingegangene Anträge
  13. Veranstaltungen 2017
  14. Verschiedenes

 

 Anträge zur Jahreshauptversammlung sind bis zum 05.02.2017

                      an die Geschäftsstelle zu richten.

              Bitte kommt zur Jahreshauptversammlung

                                                         Euer Vorstand

 

Protokoll der Jahreshauptversammlung, vom 12.02.2016

Protokoll der
Jahreshauptversammlung,  am 12.02.2016

 

Anwesende Mitglieder:                  18

 

Beginn:          19:10   Uhr

Ende :            21:20   Uhr

 

Top 1:     Eröffnung und Begrüßung:

Möchte die heutige  Versammlung eröffnen

Besten Dank für euer Erscheinen

Freue mich dass wir es geschafft haben diesen Termin wie letztes Jahr  besprochen einzuhalten.

Somit ist Punkt 1 fertig und es geht weiter mit 1a.  ist die

a:         Feststellung der  fristgerechten  Einladung: ja

Gemäß § 6, Nr. 2 der Satzung wurde die fristgerechte Einladung der Mitglieder festgestellt.

b:         Feststellung der Beschlussfähigkeit: ja

Gemäß § 6, Nr. 6 der Satzung wurde die Beschlussfähigkeit festgestellt.

c:         Genehmigung der Tagesordnung: ja

Gemäß § 6, Nr. 5 der Satzung wurde die Tagesordnung genehmigt

Top 2:     Verlesung Protokoll der JHV vom 08.05.2015

Soll das Protokoll verlesen werden  nein
Top 3:     Bericht des Vorsitzenden, Wittmis , Robert

 

Bericht des Vorsitzenden

Was haben wir im Jahr 2015 alles durchgeführt

Unsere Jahreshauptversammlung führten wir am 8.05.2015 durch, wo wir uns so ein wenig

vorgenommen haben.

Wir haben fast alles durchgeführt außer dem gemütlichen Beisammensein am Jahresende.

Am 28 Mai startete der Hessentag in Hofgeismar mit dem Festival des Sports für drei Tage, an den wir

Erfolgreich mit gemischt haben, mit dem  Kunstradverein aus Hümme

Es war im Vorfeld und während der Veranstaltung  einiges an Arbeit

Zu verrichten. Nur einiges zu nennen

-Fahrfläche besorgen und aufbauen

-Räder nach Hofgeismar bringen

-Pavillon Aufbau

-und dann die Kinderbetreuung über drei Tage

-alles wieder Abbauen und zurück woher wir es geholt oder besorgt haben

-Wobei der letzte Tag von Regen überschattet war

Aber dank Eurer Unterstützung haben wir es geschafft und super gemeistert.

Der Landessportbund Hessen hat sich auch noch mal positiv über unsere Teilnahme geäußert.

Leider war nicht der Erfolg für neue Mitglieder da. Einen Radballer haben wir dadurch mehr.

Am 8.08 .2015 fand unser Sommerfest statt, das wir über 20  Vereinsmitglieder und Angehörigen wie gewohnt im ATC feierten. Wir hatten Spaß und Freude beim  Essen und Trinken und ein wenig Sport.

Auch hier mein Dank für Eure Hilfe.

Am 08.11.2015 haben wir  (ich war im vollverdienten Urlaub) also Ihr den Bezirks Pokal im

Kunstradfahren ausgerichtet .Und so wie Ihr davon geschwärmt hat war es eine super Veranstaltung.

Allen Helfern und Helferinnen besten Dank von meiner Seite.

Ein Gemeinsames Beisammensein zum Jahresende fand nicht statt da bei mir von den einzelnen Sparten kein Interesse gezeigt wurde. So waren die Radballer auf einer gemütlichen Runde auf dem Weihnachtsmarkt.

Möchte mich bei euch allen bedanken insbesondere noch bei unseren Trainer Hartmut und Elsbeth für die geleistete Arbeit im Jahr 2015.

 

Übergabe eines Präsent an Hartmut Kamphausen und Elsbeth Hartmann

Top 4:    Bericht des Kassierers, Häde, Thomas

Alle  Buchungen der Ein und Ausgaben sind Ok nachzuschauen im aktuellen Kassen Bericht

Top 5:  Berichte der Kassenprüfer,  Ohms, Susi (1.Prüfer):Hoffmann Jörg (2.Prüfer)

Susi Ohms aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend, Hoffmann Jörg berichtet.

Alles in Ordnung, Eine Umbuchung muss korrigiert werden damit das Geld nicht als Gewinn erscheint

Top 6:  Berichte der Fachwarte:

  1. a) Bericht des Fachwarts Kunstradfahren, Elsbeth Hartman

Siehe Anhang

Dank an Ilka Wollenhaupt von Elsbeth Hartmann

  1. Bericht des Fachwarts Radball, Wittmis ,Christoph

Erfolgreicher Aufstieg in die Bezirksliga mit T.Häde ,C. Hütherund D, Eckhardt

Gewinn des Bezirkspokal durch D, Eckhardt und R.Wittmis

Einen neuen Radballer durch den Hessentag gewonnen

Leider immer noch Probleme Nachwuchs zu bekommen.

 

  1. Bericht des Fachwarts Badminton, Hartmann ,Elsbeth

 

  1. Bericht des Zeugwart Hoffrichter, Jörg

Es wurde keine Arbeit durchgeführt

Top 7:  Entlastung des Vorstandes

Hartmut Kamphausen bittet um die Entlastung des Vorstandes und bedank sich für die gute

Arbeit des Vorstands.

Einstimmige Entlastung des Vorstandes

 

Top 8:    Neuwahl des 2. Kassenprüfers: (Satzung § 10 Nr. 1 )

 

  • Kassenprüfer ist Jörg Hoffrichter (gem. Wahl im Vorjahr)
  • Kassenprüfer:
    • Zur Neuwahl vorgeschlagen und zur Wahl bereit: Chr. Hüther
    • Wahl per Handzeichen für einstimmig
    • Neuer 2. Kassenprüfer ist: : Chr. Hüther
    • : Chr. Hüther nimmt die Wahl an

 

Top 9 :Beratung über eingegangene Anträge:

Antrag Jörg Fricke Internet Seiten

Ich lese es mal vor und Jörg kann ja noch was dazu sagen

 

ich habe mich am WE einmal mit meinen eigenen Internetseiten
und dem Webseitengenerator WORDPRESS auseinander gesetzt.

Ich hatte dies vor einiger Zeit schon für meine einfache Büroseite
www.jgfricke.de

gemacht und nun auch meine Allerweltsseite www.cxii.de mit
WORDPRESS neu gestaltet.

Wenn das einmal eingerichtet ist, kann man mit einem relativüberschaubaren Aufwand von jedem PC aus mit Benutzername + Passwort)
darauf zugreifen und Artikel oder neue Seiten einpflegen. Auch die Menügestaltung

ist (mit etwas Übung) relativ einfach zu handhaben.

Ich denke das wäre auch etwas für die FLOTTWEG-Seite.

Ich wollte das gerade einmal in der Grundeinstellung vorbereiten,
habe dabei aber festgestellt, dass wir für www.rsv-flottweg.de
bei unserem Domänenanbieter www.STRATO.de nur
die günstigste Vertragsart (WEBMAIL) haben (ca. 1,49 € p.Mon.).

Für die einfachen Seiten und Emailadressen war und ist das ausreichend,

aber WordPress erfordert die Bereitstellung einer SQL-Datenbank
bei dem Domänenanbieter STRATO.  Diese ist aber nur in höherwertigen
Web-Hosting-Paketen (ab: POWER-WEBSTARTER, 3,90 €/Mon.) erhältlich.

Was meinst ihr, wie man zukünftig vorgehen sollte?

Wollen wir alles auf der Facebook-Gruppenseite veröffentlichen und
wir stellen einen Link auf unsere bisherige Seite nach FB,

oder wollen wir ein höherwertiges Paket bei STRATO buchen?
(Könnte ich veranlassen und zumindest das Grundkonzept für die Seite erstellen,
die weitere Pflege müsste dann jemand aus dem Vorstand vornehmen).

Neue Internetseite wird angenommen. Jörg Fricke stellt sich zu Verfügung die Seite in den

Anfängen zu gestalten und dann weiter mit T.Häde und R.Wittmis zu bearbeiten

Top 10                                                                    Veranstaltungen 2016

 Heutige Jahreshauptversammlung 12.02.2016

Spieltage im Radball  laufen

Sommerfest  02.07.2016

Bezirkspokalspiel Radball 24.09.2016 (zusage halle vorhanden )

Bezirkspokal  Kunstradfahren 06.11.2016 zusage halle vorhanden)

Weihnachtsfeier ????

Teilnahme am Schiedsrichterlehrgang Wittmis C. Häde T.

 

Weihnachtsfeier noch nicht fest Absprache im September

 

Top 11:  Verschiedenes

 

Abgabe Hallenzeiten Donnertags von 16:30-18:00 Sind aber noch für uns ab April reserviert

Was wollen wir machen???

Badminton Spieler TSV Jahn  Anteil für Bälle oder eigene mitbringen?????

Finanzamt informierte mich das wir Zuviel Geld als Verein haben, Finanzamt mitgeteilt das wir das Geld

Für Räder ansparen (eins würde schon gekauft) Abrechnungen, dieses Jahr.

Es fehlt uns immer noch ein Ansprechpartner Fachwart Jongleure.

Hallenzeiten für Donnerstags bestehen lassen bis zum Sommer 2016

Ansprechpartner wird Gerd der Gaukler.

Er erzählt uns gleich das so zwischen 6 bis 8 Jongleure am Training teilnehmen.

4 sind regelmäßig dabei

Der erste Vorsitzende, Robert Wittmis, bedankt sich bei allen Anwesenden und insbesondere bei  Trainern, Aktiven und ehrenamtlichen Mitgliedern und schließt die JHV um 21:20 Uhr.

Kassel, den 12.02.2016   ………………………………………                 ………………………………………